Startmenü
Home
Impressum
Sitemap
Kontakt
Sponsoren
Linktipps
Über Merkausen
Merkausen
Chronik von Merkausen
Sehenswürdigkeiten
Kreiswettbewerb 2008
Kreiswettbewerb 2011
DSL für Merkausen
Der Merkausen Song
Neues aus Merkausen
Verein für Gartenkultur
Vereinsvorstand
Der Merkeser Postillion
Nachrichten
Stadt Wiehl Nachrichten
Oberberg Aktuell
Oberberg News ksta.de
Sport-News
Motorsport-News
1. HBL-Nachrichten
1. HBL-Ergebnisse
1. HBL-Tabelle
Kicker TV-Videopodcast
Kicker Live!-Ticker
Bundesliga-Ergebnisse
Bundesliga-Tabellen
Portal
Abfuhrkalender 2016
Busfahrplan 2016
Bilder Galerie
Ferientermine bis 2018
Fundgrube
Gewerbeverzeichnis
Notfallnummern
Kinoprogramm-GM
Kommunikation
Forum
Postkasten
Newsletter
Kochtopf
Rezeptsammlung
Spiele
Beachtennis
Bubbletroublewm
Canyonglider
Hostlie Skies
Ice Breakout
Mahjong
Pharao Stomp
Völkerball
Sudoku
Motorsport-News
Infos zum Thema Motorsport: Motorsport, DTM, Motorrad, WRC, MotoGP, TV


Fahnenweihe am grünen Dreieck

15.08.2009
Im Sträßchen war was los! - Fahnenweihe am grünen Dreieck

Es ist bekannt, dass die Anlieger vom "Im Sträßchen" und "Zum Seifen" jedes Jahr ihr Straßenfest feiern. In diesem Jahr fand das Fest zum 7. Mal statt. Aus diesem Anlass hatte man sich etwas Besonderes einfallen lassen und eine Fahne geschaffen, die am 15.08.2009 geweiht wurde. Die Symbole auf der Fahne dokumentieren den ehemaligen Bergbau in Merkausen, wobei das Dreieck das Zentrum darstellt. Das Fass wurde wegen des Sponsorings ebenfalls auf der Fahne verewigt. Ein ganz besonderes Dankeschön bezüglich der Fahne galt Volker Kusenberg (Kusenberg-Werbung; siehe auch auf unserer Webseite unter Menüpunkt Sponsoren), dem Nachbarn Uwe und Freund Siegfried Schumacher aus Alpe, der den Fahnenmast gestiftet hat.

Es wurde die Idee geboren, dass die Anwohner beider Straßen sich in Zukunft an der Pflege und Gestaltung der Fläche "Grünes Dreieck" aktiv beteiligen. Damit soll auch unser Verein für Gartenkultur und Ortsgestaltung in Merkausen e.V., der sich seit Jahren so vorbildlich um unser "Golddorf" bemüht - allen voran die Familien Dietrich, Horlitz, Köster und Mahn - bei ihrer Arbeit entlastet werden.

Unterstützung bei der Realisierung kam von unserem neuen Nachbarn Ralf-Herbert Puhl, der sich bei der Stadtverwaltung für Hilfe zur Umsetzung der Idee stark machte. Der Gärtnermeister der Stadt, Herr Zangerl, hat sich das grüne Dreieck angesehen und folgende Maßnahmen angekündigt: Beschneiden der Linde, Entfernung von Sträuchern, Verlängerung der Buchsbaumhecke. Geplant ist dann der Bau einer Rundbank um die Linde und Errichtung einer weiteren Bank an der Buchsbaumhecke.

Textvorlage und Inhalt: Reiner Nähring - Photos: Michaela Manderla