Startmenü
Home
Impressum
Sitemap
Sponsoren
Linktipps
Über Merkausen
Merkausen
Chronik von Merkausen
Sehenswürdigkeiten
Kreiswettbewerb 2008
Kreiswettbewerb 2011
DSL für Merkausen
Der Merkausen Song
Neues aus Merkausen
Verein für Gartenkultur
Vereinsvorstand
Der Merkeser Postillion
Nachrichten
Stadt Wiehl Nachrichten
Oberberg Aktuell
Oberberg News ksta.de
Sport-News
Motorsport-News
1. HBL-Nachrichten
1. HBL-Ergebnisse
1. HBL-Tabelle
Kicker TV-Videopodcast
Kicker Live!-Ticker
Bundesliga-Ergebnisse
Bundesliga-Tabellen
Portal
Abfuhrkalender 2016
Busfahrplan 2016
Bilder Galerie
Ferientermine bis 2020
Fundgrube
Gewerbeverzeichnis
Notfallnummern
Kinoprogramm-GM
Kommunikation
Forum
Postkasten
Newsletter
Kochtopf
Rezeptsammlung
Spiele
Beachtennis
Bubbletroublewm
Canyonglider
Hostlie Skies
Ice Breakout
Mahjong
Pharao Stomp
Völkerball
Sudoku
Motorsport-News
Infos zum Thema Motorsport: Motorsport, DTM, Motorrad, WRC, MotoGP, TV
Home arrow Rezeptsammlung

merkausen24 Kochtopf
Kategorien Eintopf
meist betrachtet - zuletzt hinzugefügt

Vorheriges RezeptNächstes Rezept
 

Scharfer Feuertopf

 
 
Rezept Author: Karin Broeske
Beschreibung: Schmeckt am besten mit Schweinenacken
 
 

Zutaten:

1 Dose Ananasscheiben (850 ml), 3 Paprikaschoten (gelb, rot, grün), 250 g Champignons, 4 mittelgroße Zwiebeln, 1 kg Schweinenacken, 2 EL Öl, 2 EL Tomatenmark, 3 TL Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 1 EL Cayennepfeffer, 150 g saure Sahne, etwas Petersilie

 

 

Zubereitung:

1. Ananas abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. Ananasringe in Stücke schneiden. Paprika putzen, waschen und in Stücke schneiden. Champignons putzen, Zwiebeln schälen, in Achtel schneiden. Fleisch waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Das Fett dabei entfernen.

2. Öl in einem Bräter erhitzen. Schweinefleisch darin rundherum anbraten. Zwiebeln und Champignons zugeben und kurz mitbraten. Tomatenmark zufügen und anschwitzen. Paprika- und Ananasstücke zugeben, mit 3/4 l heißem Wasser und 200 ml Ananassaft ablöschen. Gemüsebrühe einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer feurig abschmecken.

3. Eintopf zugedeckt im heißen Backofen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2) ca. 2 Std. schmoren. Die Suppe abschmecken. Evtl. mit saurer Sahne und Petersilie garnieren.

 

 

Anmerkungen:

Als Beilage passen Reis oder Nudeln

 

 
Zubereitungsdauer:2 Std 30 MinSchwierigkeit:ganz einfach
Portionen:vier PortionenSonstige Menge:
Land/Region:Kosten:
Vegetarisch:NeinLaktose frei:Nein
Diabetisch:NeinGluten frei:Nein
Kilo-Kalorien:ca. 670Kilojoule:
Fettgehalt:Broteinheiten:
Eiweiß:Kohlehydrate:
Datum:Mo 28 Jul 2008 12:26:00 CESTgelesen:654 mal gelesen