Startmenü
Home
Impressum
Sitemap
Sponsoren
Linktipps
Über Merkausen
Merkausen
Chronik von Merkausen
Sehenswürdigkeiten
Kreiswettbewerb 2008
Kreiswettbewerb 2011
DSL für Merkausen
Der Merkausen Song
Neues aus Merkausen
Verein für Gartenkultur
Vereinsvorstand
Der Merkeser Postillion
Nachrichten
Stadt Wiehl Nachrichten
Oberberg Aktuell
Oberberg News ksta.de
Sport-News
Motorsport-News
1. HBL-Nachrichten
1. HBL-Ergebnisse
1. HBL-Tabelle
Kicker TV-Videopodcast
Kicker Live!-Ticker
Bundesliga-Ergebnisse
Bundesliga-Tabellen
Portal
Abfuhrkalender 2016
Busfahrplan 2016
Bilder Galerie
Ferientermine bis 2020
Fundgrube
Gewerbeverzeichnis
Notfallnummern
Kinoprogramm-GM
Kommunikation
Forum
Postkasten
Newsletter
Kochtopf
Rezeptsammlung
Spiele
Beachtennis
Bubbletroublewm
Canyonglider
Hostlie Skies
Ice Breakout
Mahjong
Pharao Stomp
Völkerball
Sudoku
Motorsport-News
Infos zum Thema Motorsport: Motorsport, DTM, Motorrad, WRC, MotoGP, TV
Home arrow Rezeptsammlung

merkausen24 Kochtopf
Kategorien Gemüse
meist betrachtet - zuletzt hinzugefügt

Vorheriges RezeptNächstes Rezept
 

Ratatouille

 
 
Rezept Author: Karin Broeske
Beschreibung: Schmeckt heiß und kalt
 
 

Zutaten:

2 Fleischtomaten, 2 Zucchini, 1 Aubergine, je 2 rote und gelbe Paprikaschoten, 2 Zwiebeln, 4 EL Olivenöl, 1 - 2 Knoblauchzehen, 1 Bund Thymian, 2 - 3 Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer

 

 

Zubereitung:

1. Die Tomaten einritzen und ca. 1 Min. mit kochendem Wasser überbrühen. Danach abschrecken, häuten und das Fruchtfleisch würfeln. Zucchini, Aubergine sowie Paprika waschen, putzen, die Aubergine evtl. schälen. Die Paprikaschoten entkernen. Alles in Stücke schneiden.

2. Die Zwiebeln abziehen und in Ringe teilen. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Knoblauch abziehen und dazupressen. Aubergine, Paprtika und Zucchini hinzufügen.

3. Thymian abbrausen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und mit den Lorbeerblättern zum Gemüse geben. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 30 Min. dünsten.

4. Dann die Tomaten zufügen und weitere 10 Min. schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

 

 

Anmerkungen:

Heiß zu Lammbraten, lauwarm oder kalt als Vorspeise. Wer möchte, verfeinert es mit etwas Balsamico-Essig.

 

 
Zubereitungsdauer:1 StdSchwierigkeit:ganz einfach
Portionen:vier PortionenSonstige Menge:
Land/Region:Kosten:
Vegetarisch:NeinLaktose frei:Nein
Diabetisch:NeinGluten frei:Nein
Kilo-Kalorien:ca. 180Kilojoule:
Fettgehalt:Broteinheiten:
Eiweiß:Kohlehydrate:
Datum:Do 31 Jul 2008 11:30:00 CESTgelesen:550 mal gelesen