Startmenü
Home
Impressum
Sitemap
Kontakt
Sponsoren
Linktipps
Über Merkausen
Merkausen
Chronik von Merkausen
Sehenswürdigkeiten
Kreiswettbewerb 2008
Kreiswettbewerb 2011
DSL für Merkausen
Der Merkausen Song
Neues aus Merkausen
Verein für Gartenkultur
Vereinsvorstand
Der Merkeser Postillion
Nachrichten
Stadt Wiehl Nachrichten
Oberberg Aktuell
Oberberg News ksta.de
Sport-News
Motorsport-News
1. HBL-Nachrichten
1. HBL-Ergebnisse
1. HBL-Tabelle
Kicker TV-Videopodcast
Kicker Live!-Ticker
Bundesliga-Ergebnisse
Bundesliga-Tabellen
Portal
Abfuhrkalender 2016
Busfahrplan 2016
Bilder Galerie
Ferientermine bis 2018
Fundgrube
Gewerbeverzeichnis
Notfallnummern
Kinoprogramm-GM
Kommunikation
Forum
Postkasten
Newsletter
Kochtopf
Rezeptsammlung
Spiele
Beachtennis
Bubbletroublewm
Canyonglider
Hostlie Skies
Ice Breakout
Mahjong
Pharao Stomp
Völkerball
Sudoku
Motorsport-News
Infos zum Thema Motorsport: Motorsport, DTM, Motorrad, WRC, MotoGP, TV
Home arrow Kicker Live!-Ticker

Kicker Live!-Ticker
kicker online: Live!-Ticker 1. Bundesliga
Der Live!-Ticker von kicker online

kicker online
  • Bremen - Hannover 96 4:0 (1:0)
    Mit einem rundum überzeugenden Auftritt hat sich der SV Werder Bremen den Frust von der Seele geschossen und Hannover 96 mit 4:0 auf die Heimreise geschickt. Dabei begann der SVW bereits gut, spielte sich nach der Halbzeit dann in einen richtigen Rausch. Somit ist das Heimdebüt von Florian Kohfeldt mehr als gelungen, die Grün-Weißen erzielten in einer Partie so viele Tore wie in elf Spielen zuvor. Stürmer Kruse beendete damit auch eine persönliche Negativserie.

  • Schalke - Hamburger SV 2:0 (1:0)
    Gegen den Hamburger SV landete Schalke 04 einen 2:0-Sieg und schob sich dadurch in der Tabelle auf Platz zwei vor. Die Knappen präsentierten sich über weite Strecken des Spiels abgeklärt, clever, waren obendrein auch noch effizient und zwangen so einen bemühten, aber glücklosen HSV in die Knie. Für Hamburg war es die fünfte Auswärtsniederlage am Stück, während Schalke seit nunmehr sechs Partien ungeschlagen ist (4/2/0).

  • Hertha - Bor. Mönchengladbach 2:4 (1:3)
    Die Borussia aus Mönchengladbach hat am 12. Spieltag arg mit dem Feuer gespielt: Denn nach einem frühen 3:0 nach eiskalt verwerteten Chancen stellte die Elf vom Niederrhein in Berlin viele Minuten lang das Spielen ein - und so kam Hertha BSC auf. Mehr als die Anschlusstreffer zum 1:3 und 2:3 sprangen aber nicht heraus. Raffael machte am Ende alles klar, der Brasilianer avancierte beim 4:2-Sieg der Fohlen zum Mann des Tages.

  • Leverkusen - RB Leipzig 2:2 (1:1)
    Alles, was dieses Duell im Vorfeld versprochen hatte, wurde eingehalten: Beim Kräftemessen zwischen Leverkusen und Leipzig am 12. Bundesliga-Spieltag waren etliche Highlights geboten. Ein Auszug: Neben den vier Toren beim 2:2 sollte es darüber hinaus auch Chancen, zwei Elfmeter und eine Rote Karte geben. Kurzum: Bayer und RB boten dem Publikum einen echten Augenschmaus.

  • Mainz - 1. FC Köln 1:0 (1:0)
    Elfmeter, Videobeweis, Rote Karte - die Partie zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und dem 1. FC Köln hatte einige knifflige Szenen zu bieten. Am Ende jubelten die Mainzer dank eines Elfmetertores durch Brosinski, dem allerdings eine Fehlentscheidung vorausging. Mainz setzt damit seinen Vormarsch in der Tabelle fort, Schlusslicht Köln muss weiter auf den lang ersehnten ersten Sieg warten.

  • Wolfsburg - SC Freiburg 3:1 (2:0)
    Nach sieben Unentschieden in Folge in der Liga hat der VfL Wolfsburg am Samstag den ersten Sieg unter Trainer Martin Schmidt eingefahren. Die Wölfe zeigten sich im ersten Durchgang sehr effektiv, verpassten es jedoch nach der Pause, für die Entscheidung zu sorgen. Allerdings hatte Doppelpacker Malli nach dem Anschlusstreffer der Gäste die richtige Antwort parat.

  • Bayern - FC Augsburg 3:0 (2:0)
    Jupp Heynckes feierte in der Bundesliga seinen 500. Erfolg als Spieler und Trainer: Er knackte diese Marke beim souveränen 3:0 seiner Bayern gegen Augsburg, das seine angekündigte mutige Spielweise nicht in die Tat umsetzen konnte. Schon zur Pause hatten zwei Treffer des hochüberlegenen Rekordmeisters nach Abwehrfehlern der Gäste die Vorentscheidung bedeutet - und kurz nach Wiederanpfiff war die Messe endgültig gelesen.

  • Hoffenheim - Eintracht Frankfurt 1:1 (0:1)
    1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt trennen sich im Verfolgerduell mit 1:1. Die Hessen sahen nach guter erster Spielhälfte gegen lange Zeit wenig ideenreiche Kraichgauer wie der sichere Sieger aus, ehe Mark Uth in der Nachspielzeit doch noch der Treffer glückte, der Kevin-Prince Boatengs Bogenlampe egalisierte.

  • Stuttgart - Borussia Dortmund 2:1 (1:1)
    Der VfB Stuttgart hat seine ohnehin schon beeindruckende Heimbilanz ausgebaut und im sechsten Heimspiel den fünften Sieg eingefahren. Gegen Dortmund Gelben half den Schwaben zunächst ein kapitaler Fehler der BVB-Defensive. Die Borussen kämpften sich zwar zurück, aber hatten gegen im zweiten Durchgang wiedererstarkte Stuttgarter kaum noch Möglichkeiten. Stattdessen hätte der VfB-Sieg auch durchaus höher ausfallen können.