Startmenü
Home
Impressum
Sitemap
Sponsoren
Linktipps
Über Merkausen
Merkausen
Chronik von Merkausen
Sehenswürdigkeiten
Kreiswettbewerb 2008
Kreiswettbewerb 2011
DSL für Merkausen
Der Merkausen Song
Neues aus Merkausen
Verein für Gartenkultur
Vereinsvorstand
Der Merkeser Postillion
Nachrichten
Stadt Wiehl Nachrichten
Oberberg Aktuell
Oberberg News ksta.de
Sport-News
Motorsport-News
1. HBL-Nachrichten
1. HBL-Ergebnisse
1. HBL-Tabelle
Kicker TV-Videopodcast
Kicker Live!-Ticker
Bundesliga-Ergebnisse
Bundesliga-Tabellen
Portal
Abfuhrkalender 2016
Busfahrplan 2016
Bilder Galerie
Ferientermine bis 2020
Fundgrube
Gewerbeverzeichnis
Notfallnummern
Kinoprogramm-GM
Kommunikation
Forum
Postkasten
Newsletter
Kochtopf
Rezeptsammlung
Spiele
Beachtennis
Bubbletroublewm
Canyonglider
Hostlie Skies
Ice Breakout
Mahjong
Pharao Stomp
Völkerball
Sudoku
Motorsport-News
Infos zum Thema Motorsport: Motorsport, DTM, Motorrad, WRC, MotoGP, TV
Home arrow Newsletter

Newsletter Item  [ back ]
Date: 2009-11-15 17:55:08
Wichtig - Breitbandversorgung auf dem Land

Liebe Mitglieder,
heute möchte ich Euch einen wichtigen Artikel aus der
Fachzeitschrift: "PC Magazin" ans Herz legen.
Der Artikel heißt "Verglast und gefasert".
(Bitte beachtet auch den wichtigen Teil nach dem Zitat Ende)

Hier ein kleiner Auszug eines Abschnitts als Zitat:

"Hinterwäldler
Das die Zukunft der ländlichen Gebiete stark vom Breitband abhängt, hat auch die scheidende Bundesregierung
erkannt. Die offizielle (N)onliner-Studie 2009 belegt, dass sowohl in Städten als auch auf dem Land etwa zwei
Drittel aller Anschlussinhaber Breitband verwenden. Da es auf dem Land aber insgesamt deutlich weniger
Internetanschlüsse gibt, ist die Schlussfolgerung, dass viele Bürger auf dem DSL-losen Land sich prinzipiell gegen
Internet entscheiden. Wer surft in Zeiten von Ajax und Youtube auch gerne mit ISDN und ohne Flatrate?
Das hat fatale Standortfolgen für ganze Regionen.
Eine gewisse Hoffnung setzen die Beteiligten daher auf die sogenannte digitale Dividende. Das bezeichnet
frei werdende Bandbreiten des terrestrisch gesendeten Fernsehens, die Aufgrund der Digitalisierung nicht mehr
benötigt werden. Diese Bänder können für Internet-Empfang verwendet werden. Die Sendeanlagen sind da,
und überall, wo die Leute fernsehen, können sie auch das Web empfangen. Als Standard könnte LTE zum
Einsatz kommen, der designierte Nachfolger von UMTS. Die Zeit drängt, Anfang nächsten Jahres will die
Bundesnetzagentur die Frequenzen versteigern, verbunden mit der Forderung, dass bis Ende 2010 die weißen
Flecken auf der Landkarte verschwunden sein sollen."

Zitat Ende.
Quelle: PC Magazin (Ausgabe 12/2009)
Gesamter Artikel von Wolf Hosbach

Wichtig:
In diesem Zusammenhang noch ein Tipp:
Unter folgender Internetadresse zeigt die Telekom eine interaktive
Karte: (http://gwerk.eki.t-home.de/entertain-maps/base.php)

Innerhalb dieser Karte kann man nach Eingabe des Straßennamens, der Hausnummer und der Postleitzahl den
Ausbaustatus prüfen. Fällt der Ausbaustatus negativ aus kann man sich in eine Interessenliste
für seinen Ort eintragen. Ich habe es gemacht. Ich hoffe ihr folgt!

Liebe Grüße
Bernd Broeske
webmaster(@)merkausen24.de

Powered by Letterman