Startmen√ľ
Home
Impressum
Sitemap
Linktipps
√úber Merkausen
Merkausen
Chronik von Merkausen
Sehensw√ľrdigkeiten
Kreiswettbewerb 2008
Kreiswettbewerb 2011
DSL f√ľr Merkausen
Der Merkausen Song
Neues aus Merkausen
Verein f√ľr Gartenkultur
Vereinsvorstand
Der Merkeser Postillion
Sport-News
Motorsport-News
1. HBL-Nachrichten
1. HBL-Ergebnisse
1. HBL-Tabelle
Kicker TV-Videopodcast
Kicker Live!-Ticker
Bundesliga-Ergebnisse
Bundesliga-Tabellen
Portal
Bilder Galerie
Ferientermine bis 2023
Fundgrube
Gewerbeverzeichnis
Notfallnummern
Kinoprogramm-GM
Kochtopf
Rezeptsammlung
Motorsport-News
Infos zum Thema Motorsport: Motorsport, DTM, Motorrad, WRC, MotoGP, TV
Home arrow Chronik von Merkausen arrow Arbeiten in der Dorfgemeinschaft

Arbeiten in der Dorfgemeinschaft

Die nachfolgenden Ma√ünahmen sind in Zusammenarbeit der gesamten Dorfgemeinschaft, unabh√§ngig von der Zugeh√∂rigkeit zum "Verein f√ľr Gartenkultur und Ortsgestaltung e.V." entstanden.
Hierdurch spiegelt sich auch das Selbstverständnis der "Merkeser" wieder!

  • Anbindung an den √∂ffentlichen Nahverkehr der RVK
  • Befestigung des Fu√üwegs zwischen Alferzhagen und Merkausen
  • Erschlie√üungsweg zwischen den Stra√üen "Rotlandshaan" und "Burmichsfeld" durch Anliegergemeinschaft mit √Ėkopflaster
  • Neun Obstb√§ume gepflanzt
  • Bau von Regenwasserzisternen zur Bew√§sserung der G√§rten
  • Installation von Solaranlagen (thermische) f√ľr Brauchwasser
  • Benjeshecke erweitert (Obsthof Horlitz)
  • Pflege der Feuchtbiotope
  • Pflege und Instandsetzung der Wanderrastpl√§tze und zahlreicher B√§nke inner- und au√üerhalb des Dorfes
  • Pflege und Bepflanzung der √∂ffentlichen Grundst√ľcke im Hinblick auf heimische und dem Dorfcharakter entsprechende Pflanzen
  • Kr√∂ten Rettungs-Ma√ünahme
  • Pflege und S√§uberung der Vogelnistk√§sten
  • Nisthilfen-Aufstellung f√ľr Hautfl√ľgler, Erdhummeln und Florfliegen
  • Steinhaufen f√ľr Kleinstlebewesen angelegt
  • Reisighaufen als Unterschlupf f√ľr Igel fertiggestellt
  • Anlegen von Magerwiesen
  • Erhaltung von Brennesselreservaten
  • Erhaltung und Beobachtung von Ameisenhaufen
  • Erstellung und Pflege von Biotopen im privaten Bereich
  • Komposthaufen in nahezu allen privaten Haushalten
  • Erhaltung der Wasserholstelle "Berchholl"
  • Pflege der Solit√§r-Linden
  • Pflege einer ca. 180-j√§hrigen Linde
  • Pflege des Bolzplatzes
  • Erneuerung und Instandhaltung von Spielplatzger√§ten
  • Anpflanzung und Pflege von heimischen B√§umen und Beerenstr√§uchern auf dem Spielplatz
  • Bereinigung der Folgen des Hochwassers im Mai 2001
  • Dackdeckarbeiten am Dorfgemeinschaftshaus und dem Ger√§tehaus in Eigenleistung
  • Anlegen eines Brennholzvorrates f√ľr das Dorfgemeinschaftshaus
  • Neubau eines Bolzplatzes mit Basketballanlage und Tischtennisplatte 2003
  • Anlegen eines "Kinder Gartens" 2003
  • Pflege, Erhaltung und Verleih von vereinseigenen Ger√§ten, z.B. H√§cksler, Vertikutierer, Rasenm√§her
  • Dekoration des Warteh√§uschens am Buswendeplatz und der √∂ffentlichen Gartenanlagen zu feierlichen Anl√§ssen
  • Beteiligung an der Ausgestaltung des Kindergartenfestes
  • Himmelfahrtswanderung
  • Maifeier
  • Nikolausfeier
  • Kinderkarneval in Merkausen
  • Fu√ügruppe im Karnevalszug in Alpe
  • Diskussionsabende zur sinnvollen Verwendung neuer Energiequellen und Regenwassernutzung sowie Beratung der Mitb√ľrger in Fragen des √∂ffentlichen Rechts
  • Nachbarschaftshilfe bei Beh√∂rdeng√§ngen, Einkaufsfahrten und Arztbesuchen
  • Umfrage zum Thema "Leben in Merkausen" mit dem Ziel der Verbesserung der Wohn- und Lebensqualit√§t im Dorf
  • Mitgestaltung der Altenfeier in Zusammenarbeit mit dem MGV Alferzhagen / Merkausen, dem Siedlerbund und dem VV Alferzhagen
  • Treffen der Dorfgemeinschaften in Wiehl, Ausrichter 2002 war Merkausen
  • Vereinstreffen der umliegenden D√∂rfer zwecks Terminabsprache f√ľr die einzelnen Veranstaltungen
  • Besuch der Feste und Veranstaltungen umliegender D√∂rfer und Vereine

Dorferneuerung

  • Errichtung von zwei Trockenmauern
  • Bachlauf (naturalisiert). √Ėffnung eines verrohrten Bachlaufs in Zusammenarbeit mit der unteren Wasserbeh√∂rde
  • Beetumgestaltung mit ortstypischen Pflanzen
  • Errichtung eines "Sportzentrums"
  • Errichtung eines "Kinder-Gartens"
  • Umwandlung eines Gewerbebetriebs in Wohneinheiten "G√§rtnerei Bischoff"
  • Umwandlung einer Feuchtweide in ein Biotop mit ca. 0,5 ha
  • Erschlie√üungsweg zwischen den Stra√üen "Rottlandshahn" und dem "Burmichsfeld" durch die Anliegerschaft mit √Ėkopflaster
  • R√ľckbau der Grundst√ľcksz√§une im Bereich "Rottlandshahn" und Burmichsfeld"
  • Teilnahme von Abordnungen zur Dorferneuerung Zele in Winnekendonk und Milchenbach